Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

The colours of Uganda, the heart of Africa. From Chimpanzees, gorillas and rural population.

Die Gorilladame fotografierte ich 2015 im südlichen Uganda im Bwindi Nationalpark, UNESCO Weltnaturerbe, aus einer Entfernung von ca. 5 Metern. Sie gehört zu einer 9-köpfigen Gruppe mit einem Silberrücken, weiteren Weibchen und Jungtieren. Dort leben die Hälfte, ca. 400 Tiere der letzten Berggorillas. Einige Gruppen sind an die Besuche der Touristen und Forscher gewöhnt und jedes Tier bringt im Laufe seines Lebens ca. eine Million Dollar Gewinn durch die 500$ Besuchsgebühr. Bei den wenigen Gruppen, die besucht werden, ist der Aufenthalt auf eine Stunde alle 2-3 Tage beschränkt. Die andere Hälfte der Population lebt im Virunga Nationalpark etwas südlicher. Die Bewindi Gorillas bewegen sich mehr auf Bäumen als die in Virunga. Die Dame lag mit den anderen am Boden, ein paar Gorillas kamen von den Bäumen nach unten. Sie waren sehr entspannt, fraßen, dösten und beachteten uns kaum. Ein ca. Anderthalbjähriger war sehr neugierig und turnte direkt vor uns auf einem kleinen Baum herum, griff mein Kamerastativ und zog mit einer enormen Kraft daran, ließ es dann aber wieder los. Er hätte am liebsten mit uns gespielt, aber der direkte Kontakt zu den Tieren ist, um keine Krankheiten zu übertragen, natürlich verboten. Eine unglaubliche Begegnung mit ebenbürtigen Geschöpfen, die kurz vor der Ausrottung stehen. Die träumende Gorilladame!